Menu

AGB’s

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Anbieter

Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ gelten für alle Bestellungen, die gegenüber ARGO Invest GmbH, Schwalbacher Straße 99, 65183 Wiesbaden abgeben, nachfolgend als Verkäufer bezeichnet, durch einen Unternehmer, nachfolgend Käufer genannt, abgegeben werden. Ein Kaufvertrag kommt durch das unterschreiben der Auftragsbestätigung des Verkäufers, spätestens durch die vorbehaltslose Annahme der Ware durch den Käufer zustande. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt ausdrücklich noch keine Annahme des Kaufangebotes dar. Sollte eine Auftragsbestätigung Fehler (Schreib- und Druckfehler) enthalten oder sollten der Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so ist der Verkäufer zur Anfechtung berechtigt. Diesbezüglich muss stets Beweis durch den Verkäufer Unternehmung geführt werden. 

2. Lieferung / Gewährleistung

Der Verkauf der Produkte erfolgt unverzüglich nach Eingang des Kaufpreises. Sollten individuelle Lieferfristen vereinbart werden, dann ist auf diese Bezug zu nehmen. Der Käufer bestätigt durch die Ableistung seiner Unterschrift und seines Stempels die vereinbarte Lieferzeit und ist mit vorherigen Informationen über die Überschreitung der Lieferzeiten einverstanden insoweit kein Fixtermin vereinbart ist. Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten und einen Ersatzverkauf durchführen. Bestellungen, die im Express- Versand ausgeführt werden sollen, verlassen am selben Tag unser Haus es sei denn diese müssen gesondert bestellt werden und die Anlieferung durch den Produzenten abhängig ist. Für Mängelansprüche gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

3. Preise / Bestellvorgang

Die auf den Angeboten genannten Preise und sonstige Preisbestandteile verstehen sich zzgl. der in Betracht kommenden Versandkosten und der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Nachnahme, Pay Pal und weiteren Alternativen, es sei denn, es ist im Angebot beziehungsweise in der Auftragsbestätigung etwas Anderweitiges vereinbart. Der Verkäufer behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. 

4. Versandkosten

Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnet der Verkäufer, die am Ende jeder Bestellung detailliert angegebenen Versandkosten pro Bestellung. Der Verkäufer ermittelt in Voraus diese Kosten und gibt sie an den Käufer weiter. 

5. Zahlung / Recht zur Aufrechnung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder schriftlich durch den Verkäufer anerkannt wurden oder unbestritten sind. Der Käufer kann Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

6. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum des Verkäufers. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung oder Verarbeitung ohne Zustimmung des Verkäufers nicht gestattet.

7. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so hat der Käufer diese unverzüglich zu reklamieren, und zwar möglichst bei dem Zusteller und mit dem Verkäufer schnellstmöglich Kontakt – bevorzugt per Email und Fax- aufzunehmen. 

8. Kauf auf Rechnung

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, selbst über den Verkauf von Waren auf Rechnung zu entscheiden. Diesbezüglich ist es ihm selbst überlassen eine Entscheidung zu treffen, ob es zu einem Kaufvertrag auf Rechnung kommen soll oder nicht. Seine Entscheidung hat der Verkäufer dem Käufer unverzüglich einem Anfragenden mitzuteilen.

9. Datenschutz und Bonitätsprüfung

Der Verkäufer verwendet die durch potentielle Käufer und Interessenten mitgeteilten Daten in erster Linie zur Auftragsabwicklung. Die Daten der Käufer werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) vom Verkäufer gespeichert und verarbeitet. Persönliche Daten werden ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung erfragt, es sei denn, der Käufer wünscht zusätzliche Service-Dienstleistungen. Der Käufer willigt darin ein, dass seine personenbezogenen Daten zur Erfüllung des Geschäftszweckes vom Verkäufer erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

Zu diesem Zweck erfolgt, soweit erforderlich und dem Wunsch der Käufer entsprechend, eine Weitergabe der Daten der Käufer an andere Unternehmen, z.B. an solche Lieferanten, die die Ware direkt ab Werk zustellen. Diese Unternehmen dürfen die Daten der Käufer nur zur Auftragsabwicklung und nicht zu weiteren Zwecken nutzen. Im übrigem pflegt der Verkäufer zum Zwecke der Kreditprüfung einen Datenaustausch mit Auskunfteien. Der Verkäufer bezieht Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren sowie Informationen zum bisherigen Zahlverhalten der Käufer. Bei Ratenzahlungs- und Kreditkäufen werden Käuferdaten an die SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) übermittelt und zum Zwecke der Kreditsicherung geprüft. Der Käufer kann je nach Wunsch Auskunft bei der SCHUFA über die ihn betreffenden Daten erhalten. Diesbezüglich hat er direkten Kontakt zur www.schufa.de zu nehmen. Bei Käufern, die per Nachnahme oder Vorauskasse beim Verkäufer bestellen und damit für den Verkäufer kein Zahlungsausfallrisiko besteht, findet üblicherweise keine Datenübermittlung an oben genannte Firmen statt. Die Bestellungen der Käufer werden beim Verkäufer gespeichert.

Der Käufer hat ein Auskunftsrecht sowie einen Berichtigungs-, Sperrungs- und Löschungsanspruch seiner personenbezogenen gespeicherten Daten. Der Käufer kann jederzeit eine Löschung seiner Daten erwirken. Er hat ferner das Recht jederzeit Auskunft über den Stand seiner gespeicherten Daten zu verlangen unter der E-Mail: info@argo-invest.com. Sofern einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, werden die Daten gesperrt. 

Der Verkäufer verpflichtet sich die persönlichen Daten des Käufers vertraulich zu behandeln, und insbesondere nicht zum Zwecke der Werbung oder Markt- und Meinungsforschung an dritte Unternehmen weitergegeben.

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz

10. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im übrigem wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Es gilt deutsches Recht. Hat der private Endverbraucher keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, so ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand. Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt. 

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

ARGO Invest GmbH, Schwalbacher Straße 99, 65183 Wiesbaden

Telefon: +49 611 13717974  –  Erreichbar: Mo.-Fr. 10:00-12:00 sowie 14:00 bis 16:00 Uhr 

Email: info@argo-invest.com – Internet: www.argo-invest.com

Steuernummer: 45 228 44965, Finanzamt Frankfurt am Main III